Ausfallende: Unterschied zwischen den Versionen

(Kategorie ergänzt)
(Noch mehr Ausfallenden ergänzt)
 
Zeile 18: Zeile 18:
 
</gallery>
 
</gallery>
  
 +
{| {{Prettytable}}
 +
!colspan=4|Geschmiedete Ausfallenden
 +
|-
 +
|align=center|[[Datei:Dropf-camp.png|center]]<br>Horizonatels Ausfallende<br>Campagnolo 1010
 +
|align=center|[[Datei:Dropf-short.png|center]]<br>Horizonatles Ausfallende<br>kurz
 +
|align=center|[[Datei:Dropf-semivert.png|center]]<br>Semivertikales Ausfallende
 +
|align=center|[[Datei:Dropf-vert.png|center]]<br>Vertikales Ausfallende
 +
|-
 +
!colspan=3|Gestanzte Ausfallenden
 +
!Guss in verlorener Form
 +
|-
 +
|align=center|[[Datei:Dropf-stamp.png|center]]<br>Mit Schaltauge
 +
|align=center|[[Datei:Dropf-nohang.png|center]]<br>Ohne Schaltauge
 +
|align=center|[[Datei:Dropf-raleigh.png|center]]<br>Raleigh Drei-Gang
 +
|align=center|[[Datei:Dropf-sub.png|center]]<br>Bahnrad [[Gabelende]]<br>'''Das ist kein Ausfallende'''
 +
|}
  
 
==Siehe auch==
 
==Siehe auch==

Aktuelle Version vom 10. Juli 2019, 08:27 Uhr

Das Ausfallende (auch der Ausfaller) ist eine Ausprägung eines Gabelendes, die es erlaubt, das Hinterrad auszubauen, ohne die Kette vorher abzunehmen.

Bahn- und BMX-Räder haben diese Ausfallenden nicht und nutzen Gabelenden, die nach hinten geöffnet sind. Eine aktuelle Modewelle hat dazu geführt, dass diese Art nachteiligen Gabelenden für Singlespeed-Fahrräder wieder populär sind.

Ausfaller für Hinterräder gibt es in zwei Arten:

  • Horizontale Ausfaller haben einen länglichen Schlitz, in den die Achse eingeführt wird. Dieser Schlitz verläuft mehr oder weniger horizontal entlang des Ausfallendes. Hiermit kann man die Hinterradachse in verschiedenen Positionen nach vorne und hinten verschieben. Horizontale Ausfallenden sind für Fahrräder ohne Schaltwerk gut geeignet, da man ohne Kettenspanner die Kettenspannung verändern kann.
    Bei horizontalen Ausfallenden ist es möglich, das Laufrad versetzt einzubauen, wenn man nicht gründlich arbeitet. Die Achsmuttern oder Schnellspanner müssen kräftig angezogen werden, um zu verhindern, dass die Kettenspannung die Achse nach vorne zieht.
  • Vertikale Ausfallenden haben eine Öffnung, in die die Achse ohne weitere Bewegungsmöglichkeit eingesetzt wird. Bei vertikalen Ausfallenden kann die Achse nicht aus ihrer Position gezogen werden - selbst wenn man sie nicht richtig befestigt.
    Vertikale Ausfallenden sind generell für Kettenschaltungen gedacht. Wenn man die Kettenspannung aufrechterhalten will, benötigt man entweder ein Schaltwerk oder einen Kettenspanner. Einige wenige Singlespeed Fahrräder benutzen ein exzentrisches Innenlager, um die Kettenspannung verstellen zu können. White Industries stellt eine spezielle Nabe her (die ENO Eccentric), mit der man mit vertikalen Ausfallenden eine ordentliche Kettenlinie herstellen kann.
    Bei Fahrrädern mit Kettenschaltung wird das Schaltwerk am rechten Ausfallenden entweder am Schaltauge (als Teil des Ausfallendes) oder mit eine Schaltwerk Adapter befestigt.

Abstände zwischen den Ausfallenden variiren zwischen den einzelnen Fahrradtypen.

Geschmiedete Ausfallenden
Dropf-camp.png

Horizonatels Ausfallende
Campagnolo 1010
Dropf-short.png

Horizonatles Ausfallende
kurz
Dropf-semivert.png

Semivertikales Ausfallende
Dropf-vert.png

Vertikales Ausfallende
Gestanzte Ausfallenden Guss in verlorener Form
Dropf-stamp.png

Mit Schaltauge
Dropf-nohang.png

Ohne Schaltauge
Dropf-raleigh.png

Raleigh Drei-Gang
Dropf-sub.png

Bahnrad Gabelende
Das ist kein Ausfallende

Siehe auch

Werbung:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.