Demontage von Sturmey-Archer Naben

Version vom 17. Juli 2018, 07:10 Uhr von Bikegeissel (Diskussion | Beiträge) (Unscrew everything from the left-hand end of the axle: übersetzt)

Dieser Artikel beinhaltet einen allgemeingültige Demontageanleitung für klassische Sturmey-Archer Naben. Spezialitäten einzelner Modelle findet man hier nicht. Dazu sollte man im Artikel Wartung klassischer Sturmey-Archer Naben nachsehen, ob es tiefer gehende Informationen zu einzelnen Modellen gibt.

Schraube Alles von der linken Seite der Achse ab

Sobald Schalt- und Bremszüge und soweit vorhanden elektrische Verkabelung entfernt sind und as Laufrad aus dem Fahrrad herausgenommen wurde, beginnt man die Demontage auf der linken Seite mit der Kontermutter. Danach nimmt man Unterlegscheiben und den linken Konus ab. Man sollte sich die Reihenfolge und die Zahl der Teile notieren, damit sie beim Zusammenbau korrekt platziert werden können. Insbesondere können unterschiedliche Anzahlen an Spacern je Seite verbaut sein.

Diese Bauteile sind bei den meisten Modelle verbaut, die keine Bremse integriert haben.

Modelle mit integrierter Bremse

Bei Modelle, die eine Bremse integriert haben, muss diese erst heruntergenommen werden, bevor man den linken Konus abschrauben kann. Die letzte Unterlegscheibe, die abgenommen wird, bevor man an die Bremse kommt, ist die gezahnte Einstellunterlegscheibe, die zu normalen Einstellarbeiten über die Aussparungen des Konus passt. Wenn man diese Unterlegscheibe heruntergenommen hat, kann man Bremsarm und -schuhe als vollständige Einheit abnehmen. Danach kann man ganz normal den Konus abschrauben.

Modelle mit Dynohub Nabendynamo

Ähnlich wie bei Bremsen muss zuerst der Generator von der Nabe genommen werden, wenn man eine Dynohub Lichtanlage integriert hat. Eine genauere Beschreibung dieser Prozedur findet man im Artikel über Dynohubs.

Unscrew the right-hand ball ring and internal assembly

Next, use a hammer and punch to unscrew the right-hand ball ring

As you withdraw the internal assembly, try to avoid touching the low-gear pawls while the unit is held sprocket-side up, because there is a risk of the pawl pins falling out if you relieve the spring tension that holds them in place.

The right hand ball ring has a two-start thread and must be replaced in its original position, that position must be marked. String or adhesive tape may be attached to the spoke nearest to the letters ' SA' which are stamped in one of the notches on the ring. The whole internal can now be withdrawn from the hub shell. (This is rarely a problem in practice.)

This is a standard right-hand thread, turn it counterclockwise to remove it.

Removal of the right-hand ball ring in the case of the TCW is described the chapter headed To Dismantle the TCW Hub.

In all other cases, the right-hand ball ring, which has a right-hand thread, is loosened by means of a 'C' spanner or a hammer and square-ended punch against one of the notches. If it is required to remove the sprocket, insert a thin screwdriver in the groove of the driver which comes nearest to the opening in the circlip and prise off the circlip. The spacing washers, sprocket and outer dust cap may then be lifted off the driver. There must always be two 1/16" washers. Careful note should be made of their position and also whether the sprocket offset is facing inwards or outwards, as they must all be put back in the same way in order to maintain the original chain line.

Quelle

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Home Made "Drop Bolts" von der Website Sheldon Browns. Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.