Exzentrisch

Version vom 17. November 2008, 17:29 Uhr von Bikegeissel (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: Der Begriff ''exzentrisch'' beschreibt zwei Kreise, deren Mittelpunkt nicht an der gleichen Stelle liegen. Im Fahrradbereich werden hiermit spezielle Tretlager beze...)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Der Begriff exzentrisch beschreibt zwei Kreise, deren Mittelpunkt nicht an der gleichen Stelle liegen. Im Fahrradbereich werden hiermit spezielle Tretlager bezeichnet, die bei bessern Tandems zum Einsatz kommen. Diese Tretlager können so bewegt werden, dass sie auf die Kettenlänge fein eingestellt werden können.

Die Tandem-Synchronkette verläuft zwischen den beiden Tretlagern. Beim vorderen Tretlager wird ein Exzenter eingebaut. Dieser ist im wesentlichen ein zylindrisches bauteil, in dem ein großes Loch parallel zu seiner Mittelachse leicht versetzt zu dieser verläuft. Dieses Loch hat Gewinde, in die ein normales Tretlager eingeschraubt werden kann. Nun kann das Tretlager mit dem Exzenter zusammen bewegt werden und bewegt sich so entweder leicht nach vorne oder hinten.

Bei "normalen" Fahrrädern kommt manchmal auch ein exzenterisches Tretlager zum Einsatz, insbesondere, wenn man die Kettenspannung ohne Zuhilfenahme eines Kettenspaners einstellen will. Das kann zum Beispiel bei Scheibenbremsrädern in Verbindung mit einer Nabenschaltung oder bei Singelspeed-Rädern sinnvoll sein.

Für Rahmen mit vertikalen Ausfallenden gibt es als Lösung von White Industries die ENO Eccentric, die als Hinterradnabe mit einer exzentrischen Achse den Einsatz dieser Rahmen als Fixed Gear oder Singelspeed ohne Kettenspanner erlauben.

Siehe auch

Werbung:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.