Fett: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WikiPedalia
(Die Seite wurde neu angelegt: ''Fett'' ist ein Schmiermittel in Form einer zähen Paste gegenteilig zum flüssigen Öl. Fett ist normalerweise etwas schwieriger zu applizieren, denn dazu müssen...)
 
(Kategorie in Vorlage)
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
''Fett'' ist ein Schmiermittel in Form einer zähen Paste gegenteilig zum flüssigen [[Öl]]. Fett ist normalerweise etwas schwieriger zu applizieren, denn dazu müssen alle zu fettenden Fahrradteile ab- und evtl. auseinandergebaut werden. Schmierung mit Fett wird generell bei [[Kugellager]]n durchgeführt. Gute Mechaniker benutzen Fett oder Öl zudem, um [[Gewinde]] aller möglicher Teile zu schmieren. Zudem werden auch die Innenseite des Steuer[[schaft]]es geschmiert, um zu verhindern, dass der Schaft[[vorbau]] sich festsetzen kann. Das gleiche gilt für das [[Sitzrohr]], um zu verhindern, dass die [[Sattelstütze]] festkorrodieren kann.
+
''Fett'' ist ein Schmiermittel in Form einer zähen Paste gegenteilig zum flüssigen [[Öl]]. Fett ist normalerweise etwas schwieriger zu applizieren, denn dazu müssen alle zu fettenden Fahrradteile ab- und evtl. auseinandergebaut werden. Schmierung mit Fett wird generell bei [[Kugellager]]n durchgeführt. Gute Mechaniker benutzen Fett oder Öl zudem, um [[Gewinde]] aller möglicher Teile zu schmieren. Zudem werden auch die Innenseite des [[Gabelschaft]]es geschmiert, um zu verhindern, dass der Schaft[[vorbau]] sich festsetzen kann. Das gleiche gilt für das [[Sitzrohr]], um zu verhindern, dass die [[Sattelstütze]] festkorrodieren kann.
  
 
Es gibt sehr viele verschiedene Schmierfette am Markt, die alle besondere Eigenschaften haben. Die meisten kommen aus der Anwendung im Automobilbereich. Für die Benutzung beim Fahhrad ist irgendein Fett besser als keines, da die Belastungen und Temperaturen im Vergleich zum Automobil eher gering sind.
 
Es gibt sehr viele verschiedene Schmierfette am Markt, die alle besondere Eigenschaften haben. Die meisten kommen aus der Anwendung im Automobilbereich. Für die Benutzung beim Fahhrad ist irgendein Fett besser als keines, da die Belastungen und Temperaturen im Vergleich zum Automobil eher gering sind.
Zeile 7: Zeile 7:
 
{{GlossarSB}}
 
{{GlossarSB}}
 
[[Kategorie:Glossar]]
 
[[Kategorie:Glossar]]
[[Kategorie:Werkzeug]]
+
{{Weitere Artikel Kategorie|categoryname=Werkzeug}}

Aktuelle Version vom 2. Februar 2017, 10:54 Uhr

Fett ist ein Schmiermittel in Form einer zähen Paste gegenteilig zum flüssigen Öl. Fett ist normalerweise etwas schwieriger zu applizieren, denn dazu müssen alle zu fettenden Fahrradteile ab- und evtl. auseinandergebaut werden. Schmierung mit Fett wird generell bei Kugellagern durchgeführt. Gute Mechaniker benutzen Fett oder Öl zudem, um Gewinde aller möglicher Teile zu schmieren. Zudem werden auch die Innenseite des Gabelschaftes geschmiert, um zu verhindern, dass der Schaftvorbau sich festsetzen kann. Das gleiche gilt für das Sitzrohr, um zu verhindern, dass die Sattelstütze festkorrodieren kann.

Es gibt sehr viele verschiedene Schmierfette am Markt, die alle besondere Eigenschaften haben. Die meisten kommen aus der Anwendung im Automobilbereich. Für die Benutzung beim Fahhrad ist irgendein Fett besser als keines, da die Belastungen und Temperaturen im Vergleich zum Automobil eher gering sind.

Die einzige Ausnahme sind Rücktrittbremsen, die ein hitzbeständiges Fett benötigen.

Werbung:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.