Gepäcktasche: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WikiPedalia
(Die Seite wurde neu angelegt: Die ''Gepäcktasche'' wird gewöhnlicherweise seitlich am Fahrrad am Gepäckträger angebracht. Normalerweise wird eine Gepäcktasche links und eine rechst angebrac...)
 
(Mit kleiner Ergänzung)
Zeile 1: Zeile 1:
Die ''Gepäcktasche'' wird gewöhnlicherweise seitlich am Fahrrad am [[Gepäckträger]] angebracht. Normalerweise wird eine Gepäcktasche links und eine rechst angebracht. Gut ausgestattete Fahrradfahrer besitzen sogar zwei Paare, ein Paar für hinten und ein Paar für vorne, um das Gewicht gleichmäßiger verteilen zu können. Wenn sie so angebracht sind, dass sie sich die Oberkante der Tasche unterhalb der Oberkante des [[Laufrad]]s befindet, spricht man von [[Lowrider]]n.  
+
Die ''Gepäcktasche'' wird gewöhnlicherweise am [[Gepäckträger]] und somit seitlich am Fahrrad angebracht. Gepäcktaschen, die im Rahmen oder am Sattel befestigt werden, existieren, fristn aber eher ein Nioschendasein. Normalerweise wird eine Gepäcktasche links und/oder eine rechts am Gepäckträger montiert. Gut ausgestattete Langstreckenreiseradler verwenden mitunter auch zwei Packtaschenpaare, eines hinten und eines vorne. Sie können so das Gewicht gleichmäßiger verteilen - am besten lädt man vorne die Hälfte der hinteren Last. Wenn sie so angebracht sind, dass sie sich die Oberkante der Tasche unterhalb der Oberkante des [[Laufrad]]s befindet, spricht man von [[Lowrider]]n. Grund hierfür ist, dass Gepäck die Fahreingenschaften des Fahrrades umso weniger beeinflusst, je weiter es in der Nähe der Radachse positioniert ist.
  
 
{{GlossarSB}}
 
{{GlossarSB}}
 
[[Kategorie:Glossar|Gepaecktasche]]
 
[[Kategorie:Glossar|Gepaecktasche]]

Version vom 19. Januar 2009, 20:10 Uhr

Die Gepäcktasche wird gewöhnlicherweise am Gepäckträger und somit seitlich am Fahrrad angebracht. Gepäcktaschen, die im Rahmen oder am Sattel befestigt werden, existieren, fristn aber eher ein Nioschendasein. Normalerweise wird eine Gepäcktasche links und/oder eine rechts am Gepäckträger montiert. Gut ausgestattete Langstreckenreiseradler verwenden mitunter auch zwei Packtaschenpaare, eines hinten und eines vorne. Sie können so das Gewicht gleichmäßiger verteilen - am besten lädt man vorne die Hälfte der hinteren Last. Wenn sie so angebracht sind, dass sie sich die Oberkante der Tasche unterhalb der Oberkante des Laufrads befindet, spricht man von Lowridern. Grund hierfür ist, dass Gepäck die Fahreingenschaften des Fahrrades umso weniger beeinflusst, je weiter es in der Nähe der Radachse positioniert ist.

Werbung:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.