Hybridschaltung

Version vom 18. November 2019, 13:01 Uhr von Bikegeissel (Diskussion | Beiträge) (Etwas aktualisiert.)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Die Hybridschaltung vereinigt die Kettenschaltung mit einem Planetengetriebe. Früher war dies eine Bastellösung für experimentierfreudige Bastler. Gerne wurde dafür eine Sturmey-Archer Nabe als Grundlage genommen.

Zwischenzeitlich gab es die Sachs 3x7 Nabe, bei der zur internen Dreiang-Schaltung eines Planetengetriebes eine 7-Gang Kassette von Shimano aufgesteckt werden konnte. Sachs wurde von SRAM übernommen und diese haben 2017 die Produktion von Nabenschaltungen eingestellt. Daher bleibt nur noch Sturmey-Archer als Anbieter für solche Systeme.

Die Hybridschaltung bietet auf relativ geringem Raum eine größere Bandbreite an Gängen, als es mit einem herkömmlichen Kettenschaltungsantrieb möglich wäre. Dabei kann auf die großen Kettenblätter verzichtet werden.

SRAM DualDrive Dreigang-Nabenschaltung mit Kettenschaltungs-Kassette
(wird nicht mehr hergestellt, aber Sturmey-Archer verfolgt ein ähnliches Konzept)

SRAM Dualdrive hub

Werbung:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.