Hyperglide ®: Unterschied zwischen den Versionen

(Die Seite wurde neu angelegt: ''Hyperglide'' oder kurz ''HG'' ist ein System aus Steighilfen und speziell geformten Zähnen bei Shimano Ritzeln, das weichere Schaltvorgänge erlaubt als ält...)
 
K (typo)
Zeile 1: Zeile 1:
''Hyperglide'' oder kurz ''HG'' ist ein System aus [[Steighilfe]]n und speziell geformten Zähnen bei [[Shimano]] Ritzeln, das weichere Schaltvorgänge erlaubt als ältere Systeme. HG Ritzel sind so geformt, dass beim Schalten die [[Katte]] bereist vom neuen Ritzel mitgenommen wird, bevor es das bisherige Ritzel verlässt. Daher ist der Schaltvorgang vergleichsweise weich und geräuscharm.
+
''Hyperglide'' oder kurz ''HG'' ist ein System aus [[Steighilfe]]n und speziell geformten Zähnen bei [[Shimano]] Ritzeln, das weichere Schaltvorgänge erlaubt als ältere Systeme. HG Ritzel sind so geformt, dass beim Schalten die [[Kette]] bereist vom neuen Ritzel mitgenommen wird, bevor es das bisherige Ritzel verlässt. Daher ist der Schaltvorgang vergleichsweise weich und geräuscharm.
  
 
Hyperglide verlangt, dass die Ritzel alle in einem bestimmten Muster zueinander aufgereiht sind. Daher ist Austauschbarkeit etwas eingeschränkt. Zum Beispiel ist ein 17-Zähne Ritzel, das als nächstkleineres Ritzel ein 16-Zähne Ritzel erwartet anders geformt als eines, das ein 15-Zähne Ritzel erwartet.
 
Hyperglide verlangt, dass die Ritzel alle in einem bestimmten Muster zueinander aufgereiht sind. Daher ist Austauschbarkeit etwas eingeschränkt. Zum Beispiel ist ein 17-Zähne Ritzel, das als nächstkleineres Ritzel ein 16-Zähne Ritzel erwartet anders geformt als eines, das ein 15-Zähne Ritzel erwartet.

Version vom 4. Dezember 2008, 12:55 Uhr

Hyperglide oder kurz HG ist ein System aus Steighilfen und speziell geformten Zähnen bei Shimano Ritzeln, das weichere Schaltvorgänge erlaubt als ältere Systeme. HG Ritzel sind so geformt, dass beim Schalten die Kette bereist vom neuen Ritzel mitgenommen wird, bevor es das bisherige Ritzel verlässt. Daher ist der Schaltvorgang vergleichsweise weich und geräuscharm.

Hyperglide verlangt, dass die Ritzel alle in einem bestimmten Muster zueinander aufgereiht sind. Daher ist Austauschbarkeit etwas eingeschränkt. Zum Beispiel ist ein 17-Zähne Ritzel, das als nächstkleineres Ritzel ein 16-Zähne Ritzel erwartet anders geformt als eines, das ein 15-Zähne Ritzel erwartet.

Man kann natürlcih trotzdem Ritzelpakete selbst zusammenstellen. Man verliert jedoch bei manchen Übergängen die speziellen Hyperglide-Eigenschaften.

Siehe auch

Werbung:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.