Rollengesperre: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WikiPedalia
(Die Seite wurde neu angelegt: Das ''Rollengesperre'' oder geläufiger ''Roller Clutch'' ist eine Variante des Freilaufrastklinkenmechanismus, das Nocken und Transportrollen statt [[Sperr...)
 
K (Nocke -> Exzenter)
Zeile 1: Zeile 1:
Das ''Rollengesperre'' oder geläufiger ''Roller Clutch'' ist eine Variante des [[Freilauf]]rastklinkenmechanismus, das [[Nocke]]n und [[Transportrolle]]n statt [[Sperrklinke]]n beinhaltet. Bei [[Shimano]] heißt dieses System "[[Silent Clutch]]".
+
Das ''Rollengesperre'' oder geläufiger ''Roller Clutch'' ist eine Variante des [[Freilauf]]rastklinkenmechanismus, das [[Exzenter]] und [[Transportrolle]]n statt [[Sperrklinke]]n beinhaltet. Bei [[Shimano]] heißt dieses System "[[Silent Clutch]]".
  
 
Zusätzlich zur Elimination des nervenden "Klick-Klick-Klick"-Geräuschs des Sperrklinkenfreilaufs hat das Rollengesperre weniger Spiel, wenn die Fahrkräfte ausgeübt werden. Das heißt, dass die Vorwärtsbewegung sofort einsetzt, sobald die Pedale vorwärts bewegt werden. Beim Sperrklinkenfreilauf beginnt die Vorwärtsbewegung erst, wenn der Freilauf so weit bewegt wurde, dass die Sperrklinken greifen.
 
Zusätzlich zur Elimination des nervenden "Klick-Klick-Klick"-Geräuschs des Sperrklinkenfreilaufs hat das Rollengesperre weniger Spiel, wenn die Fahrkräfte ausgeübt werden. Das heißt, dass die Vorwärtsbewegung sofort einsetzt, sobald die Pedale vorwärts bewegt werden. Beim Sperrklinkenfreilauf beginnt die Vorwärtsbewegung erst, wenn der Freilauf so weit bewegt wurde, dass die Sperrklinken greifen.

Version vom 7. Oktober 2009, 21:48 Uhr

Das Rollengesperre oder geläufiger Roller Clutch ist eine Variante des Freilaufrastklinkenmechanismus, das Exzenter und Transportrollen statt Sperrklinken beinhaltet. Bei Shimano heißt dieses System "Silent Clutch".

Zusätzlich zur Elimination des nervenden "Klick-Klick-Klick"-Geräuschs des Sperrklinkenfreilaufs hat das Rollengesperre weniger Spiel, wenn die Fahrkräfte ausgeübt werden. Das heißt, dass die Vorwärtsbewegung sofort einsetzt, sobald die Pedale vorwärts bewegt werden. Beim Sperrklinkenfreilauf beginnt die Vorwärtsbewegung erst, wenn der Freilauf so weit bewegt wurde, dass die Sperrklinken greifen.

Werbung:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.