Scheibenrad: Unterschied zwischen den Versionen

Aus WikiPedalia
(Die Seite wurde neu angelegt: Ein ''Scheibenlaufrad'' ist ein Laufrad, das statt Speichen vollwandige Seiten hat. Ein solches Laufrad ist zwar schwerer als ein eingespeichtes Laufrad, hat aber w...)
 
(Kategorie in Vorloage)
 
(3 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Ein ''Scheibenlaufrad'' ist ein [[Laufrad]], das statt Speichen vollwandige Seiten hat. Ein solches Laufrad ist zwar schwerer als ein eingespeichtes Laufrad, hat aber wesentlich weniger Luftwiderstand, so dass der Fahrradfahrer wesentlich schneller damit fahren kann.
+
Ein ''Scheibenrad'' ist ein [[Laufrad]], das statt Speichen vollwandige Seiten hat. Ein solches Laufrad ist zwar schwerer als ein eingespeichtes Laufrad, hat aber wesentlich weniger Luftwiderstand, so dass der Fahrradfahrer in der Ebene wesentlich schneller damit fahren kann.
  
Normalerweise werden Scheibenlaufräder nicht am Vorderrad eingesetzt, da es bei Seitenwind zu argen Kontrollschwierigkeiten kommen kann. Bei hügeligem Gelände verzichtet man wegen des Mehrgewichts, das der Fahrer bergauf schleppen müsste, auf Scheibenlaufräder.
+
Normalerweise werden außerhalb der [[Bahn]] Scheibenräder nicht am Vorderrad eingesetzt, da es bei Seitenwind zu argen Kontrollschwierigkeiten kommen kann. Bei hügeligen Strecken verzichtet man wegen des Mehrgewichts, das der Fahrer bergauf schleppen müsste, häufig auf Scheibenräder.
  
 
{{GlossarSB}}
 
{{GlossarSB}}
 
[[Kategorie:Glossar]]
 
[[Kategorie:Glossar]]
[[Kategorie:Laufradtechnik]]
+
{{Weitere Artikel Kategorie|categoryname=Laufradtechnik}}

Aktuelle Version vom 19. Juli 2017, 09:51 Uhr

Ein Scheibenrad ist ein Laufrad, das statt Speichen vollwandige Seiten hat. Ein solches Laufrad ist zwar schwerer als ein eingespeichtes Laufrad, hat aber wesentlich weniger Luftwiderstand, so dass der Fahrradfahrer in der Ebene wesentlich schneller damit fahren kann.

Normalerweise werden außerhalb der Bahn Scheibenräder nicht am Vorderrad eingesetzt, da es bei Seitenwind zu argen Kontrollschwierigkeiten kommen kann. Bei hügeligen Strecken verzichtet man wegen des Mehrgewichts, das der Fahrer bergauf schleppen müsste, häufig auf Scheibenräder.

Werbung:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.