Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com

Anonym

Änderungen

Aus WikiPedalia
1 Byte hinzugefügt ,  12:35, 30. Okt. 2016
K
typo
Zeile 1: Zeile 1:  
Beim [[Tandem]] mit ''Frontantrieb'' verläuft die [[Primärkette]] vom vorderen [[Tretlager]] bis ganz nach hinten zum [[Hinterrad]] durch. Normalerweise ist die Hinterrad[[nabe]] mit dem hinteren Tretlager verbunden.
 
Beim [[Tandem]] mit ''Frontantrieb'' verläuft die [[Primärkette]] vom vorderen [[Tretlager]] bis ganz nach hinten zum [[Hinterrad]] durch. Normalerweise ist die Hinterrad[[nabe]] mit dem hinteren Tretlager verbunden.
   −
Der Fronantrieb ist wegen der überlangen Kette etwas schwerer und unter Umständen kann die Kurbel des [[Heizer]]s dieser Kette in die Quere kommen. Frontantrieb reduziert die Torsionskräfte auf den [[Rahmen]]. Beim Standardantrieb beim Tandem wird das Tretlager des Heizers durch die [[Synchronkette]] links nach vorne gezogen und auf der rechten Seite mit der Primärkette nach hinten gezogen. Beim Fronantrieb wirken die Kette des Heizers und die überlange Antriebskette gleichwertig nach hinten ziehend auf das vordere Tretlager. Das Thema [[Kettenlinie] wird beim Frontantrieb rein akademisch, da man durch die Länge der Kette alle Gangkombinationen ohne Gefahr eines zu engen Winkels schalten kann.
+
Der Fronantrieb ist wegen der überlangen Kette etwas schwerer und unter Umständen kann die Kurbel des [[Heizer]]s dieser Kette in die Quere kommen. Frontantrieb reduziert die Torsionskräfte auf den [[Rahmen]]. Beim Standardantrieb beim Tandem wird das Tretlager des Heizers durch die [[Synchronkette]] links nach vorne gezogen und auf der rechten Seite mit der Primärkette nach hinten gezogen. Beim Fronantrieb wirken die Kette des Heizers und die überlange Antriebskette gleichwertig nach hinten ziehend auf das vordere Tretlager. Das Thema [[Kettenlinie]] wird beim Frontantrieb rein akademisch, da man durch die Länge der Kette alle Gangkombinationen ohne Gefahr eines zu engen Winkels schalten kann.
    
{{GlossarSB}}
 
{{GlossarSB}}
14.867

Bearbeitungen