Shimano 333

Version vom 21. Februar 2009, 18:32 Uhr von Chicky (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: [[Original]http://sheldonbrown.com/shimano333.html] von [http://sheldonbrown.com/home.html[Sheldon "Uh-Uh" Brown]] == Der internationale Fahrrad Kreislauf == Jene un...)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

[[Original]http://sheldonbrown.com/shimano333.html] von [Sheldon "Uh-Uh" Brown]


Der internationale Fahrrad Kreislauf

Jene unter uns, die sich seit einiger Zeit mit der Fahrradindustrie befassen können ein zyklisches Phänomen mit importierten Fahrrädern und Fahrradteilen beobachten. Es trat zuerst in Japan in den Jahren nach dem 2. Weltkrieg auf:

Stufe 1: Das unterentwickelte Land [hier Namen einfügen] nutzt billige Arbeitskräfte um billige low-end Produkte herzustellen. Es hat den Ruf minderwertige Kopien herzustellen.

Stufe 2: Das Entwicklungsland [hier Namen einfügen] entscheidet qualitativ hochwertiger und wertvoller zu produzieren. Qualität und Ausführung werden verbessert. Oft wird dabei der Rat von Partnern in besser entwickelten Ländern genützt.

Stufe 3: Die verbesserte Qualität von [hier Namen einfügen] wird registriert, der Ruf bessert sich.

Stufe 4: Gestiegene Löhne und sich ändernde Wechselkurse in [hier Namen einfügen] fangen an die vormals genossenen Vorzüge durch günstige Produktionskosten aufzuzehren.

Stufe 5: Gestiegene Preise und verbesserte Qualität lassen Produkte aus [hier Namen einfügen] nicht mehr konkurenzfähig zu Produkten aus [hier anderes Entwicklungsland einfügen] sein, da hier mit niedrigeren Lohnkosten produziert werden kann. [hier Namen einfügen] entwickelt Beziehungen zu [hier anderes Entwicklungsland einfügen], baut dort Fabriken und hilft die Qualität zu verbessern.

Stufe 6: [hier Namen einfügen] ist nicht mehr in der Lage konkurenzfähige Produkte in [hier Namen einfügen] zu produzieren, die Produktion für den Export wird immer mehr nach [hier anderes Entwicklungsland einfügen] ausgelagert. Möglicherweise werden einige high-end Produkte für den heimischen Markt weiterproduziert.

Zu diesem Zeitpunkt ist [hier anderes Entwicklungsland einfügen] auf Stufe 2 und wird in einigen Jahren die nächsten Stufen durchlaufen.

Japan war das Vorbild für dieses Phänomen. Stufe 2 hat es in den späten 1970ern , Stufe 3 in den frühen 1980ern, Stufe 4 Mitte der 1980er, Stufe 5 Ende der 1980er und schließlich Stufe 6 in den frühen 1990er Jahren erreicht. Seit dem werden keine japanischen Fahrräder mehr in nennenswerter Stückzahl in die USA exportiert, auch wenn hochwertige und hochpreisige japanische Komponenten immer noch erhältlich sind.

Das nächste Land war Taiwan. Es erreichte Stufe 3 Mitte bis Ende der 1990er Jahre und befindet sich aktuell auf Stufe 5.

Nach Taiwan folgt China. Es befindet sich aktuell (2006) auf Stufe 3.

Singapur ist auch im Spiel, jedoch nur für Komponenten, nicht für Kompletträder. Singapur hat keine wichtigen unabhängigen Komponentenhersteller, doch japanische Muttergesellschaften, speziell Shimano besitzt hier teure Produktionsanlagen.

Länder die viele Fahrräder herstellen und sich noch auf Stufe 1 befinden sind Indien und Süd-Korea. Wann immer Indien sich anschickt die Leiter emporzuklettern wird angenommen das es sich zu einem wichtigen Konkurrenten entwickelt.

Die Fahrradindustrie in Westeuropa hat Stufe 6 in den späten 1970er Jahren erreicht, gerade als Japan die 3. Stufe errichte.


3 Gang Getriebenaben