Bowdenzug

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Typ eines konzentrischen Zugs für Bremsen und Gangschaltungen ist auch unter dem Begriff Seilzug bekannt. Er ist nach seinem Erfinder Ernest Monnington Bowden benannt.

Erste (leider negative) Berühmtheit erlangte der Bowdnezug durch einen Fall in der Rechtsgeschichte. Bowden verkaufte Lizenzen für die Herstellung seiner patentierten Züge, verpasste es jedoch, Qualitätskriterien festzulegen und zu überwachen. Als Ergebnis wurde das Patent wieder gelöscht und für die Allgemeinheit frei gegeben. Sheldon Brown gibt an, dass diese Beschreibung vermutlich nicht exakt den Sachverhalt auf rechtlich einwandfreiem Niveau wiedergibt.


Werbung:

Auch interessant:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.