Pinion Getriebe

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pinion Getriebe eingebaut
Das Pinion Getrieb beinhaltet ein Stirnradgetriebe, wie es ähnlich auch in einem PKW Automatikgetriebe verbaut wird. Aus der Kombination der beiden verbauten Teilgetriebe mit ihren unterschiedlichen Zahnradpaaren werden die einzelnen Gänge hergeleitet. Es gibt die Pinion Getrieb in einer sogenannten P-Linie (sehr hochpreisig) und in einer C-Linie (hochpreiseig).

Die C-Linie gibt es als 12-Gang (Übersetzungsspektrum 600%, mit jeweils 17,7% Übersetzungssprüngen), 9-Gang (580%, 24,3%) und 6-Gang (295%, 24,3 %) Versionen. Die P-Line ist als 18-Gang (636%, 11,5%), 12-Gang (600%, 17,7%), 9-Gang (568%, 24,3%) und einer weiteren 9-Gang (364%, 17,5%) Variante erhältlich. Das Getriebe wird nicht wie eine klassische Getriebenabe im Hinterrad, sondern in einer speziellen Aufnahmevorrichtung als eine Art vergrößertes Tretlager verbaut. Im Allgemeinen spricht man von einer Tretlagerschaltung.

Werbung:

Siehe auch

Auch interessant: