Sicherheitsfahrrad

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das konventionelle Fahrrad ist auch als Sicherheitsfahrrad bekannt. Dieses hat zwei Laufräder von ähnlicher Größe und einen Kettenantrieb. Der Name kommt aus der Zeit als die modernen Fahrräder in den 1880er Jahren langsam die Hochräder ablösten. Die moderneren Fahrräder wurden im Wesentlichen für ihre höhere Sicherheit für den Fahrer bekannt.

Es gab zwei technische Fortschritte, die es erlaubten, dass das Sicherheitsfahrrad das Hochrad ablösen konnte. Das waren zum einen der pneumatische Reifen von Dunlop und der Kettenantrieb.

Werbung:

Auch interessant:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.