Überstandshöhe

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine der Hauptdimensionen eines Fahrrads ist die Überstandshöhe. Diese bezieht sich auf die Höhe des Oberrohrs über dem Boden in Bezug zur Schritthöhe des Fahrers. Falls die Überstandshöhe zu hoch für einen bestimmten Fahrer ist, ist das Auf- und Absteigen unbequem und gefährlich.

Bei einem Straßenfahrrad rechnet man klassisch mit einer Überstandshöhe vom etwa zwei bis acht Zentimetern als Zwischenraum zwischen Oberrohr und Schritt des Fahrers, der über dem Oberrohr steht. Beim Geländefahrrad erwartet man eher einen höheren Wert.

Ungefähre Anhaltswerte könnten wie folgt aussehen:

Siehe auch


Werbung:

Auch interessant:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.