Blockkette

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein nicht mehr produzierter Kettentyp, der früher vor allem bei Bahnfahrern sehr beliebt war.

Blockketten haben solide Blöcke ohne Gelenke als innere Verbindungspunkte. Ihre Stützweite beträgt ein Zoll und die Blöcke hatten 3/16 Zoll. Dieses Maß wurde auch von der ersten Rollenkette benutzt, die seit den 1930er Jahren produziert wurde.

Die restlichen eingelagerten Blockketten wurden deswegen von Bahnfahrer bevorzugt, da sie der Meinung waren, dass nur diese Ketten haltbar genug waren, Ihren imaginären Kräften zu widerstehen. Um 1970 herum waren die Lagerbestände aufgebraucht und wurden durch 1/2 Zoll (3/32 Zoll Breite), die bei Gangschaltungsfahrrädern eingesetzt wird, ersetzt. Bahnfahrer bevorzugen dennoch 1/8 Zoll Ketten, da sie angeblich mehr Kräfte aufbringen können als andere Fahrradfahrer. Man bedenke jedoch, dass Mountainbikes mit einem 22 Zähne-Kettenblatt ein Vielfaches an Kettenspannung erzeugen können als es jeder Bahnfahrer kann.

Links Ritzel für Blockkette, rechts für Rollenkette
Ein Acht-Zähne-Ritzel für eine 1 Zoll Blockkette (links) ist äquivalent zu einem 16-Zähne Ritzel einer 1/2 Zoll Rollenkette (rechts)


Werbung:

Auch interessant:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.