Hybridrad

Aus WikiPedalia
(Weitergeleitet von Fitnessbike)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Hybridrad, manchmal auch als Fitnessbike bezeichnet, ist eine Kreuzung aus einem Mountainbike und einem Reiserad. Die besseren Modelle haben den Lenker und die Gangschaltung eines Mountainbikes und den Rahmen, Übersetzungen, Laufräder und Bremsen eines Reiserads.

Im Allgmeinenen werden Hybridräder mit Reifengrößen von 622 mm (bzw. 700c) wie Rennräder/Reiseräder ausgeliefert, haben aber eine größere Reifenbreite. Unglücklicherweise sind die Reifen der meisten Hybridräder aber nach Design und nicht nach Funktion ausgewählt. Das sind zumeist Stollenreifen mit 35-40mm Breite, die für nichts wirklich gut zu gebrauchen sind. Stollenreifen dieser Breite funktionieren bei sandigen oder matschigen Bedingungen nicht wirklich gut und auf der Straße sind sie laut, langsam und haben eine schlechte Kurvenlage.

Viele Hybridräder bringen vom Mountainbike auch das höher gelegenen Tretlager mit. Beim Mountainbike ergeben diese auch Sinn, da man mit diesem Räderen über Baumstämme hinwegsetzten will und sich durch schmale Pfade windet. Hybridräder sind für diese Art zu fahren nicht gebaut und werden im Allgemeinen dafür auch nicht genutzt. Jeglicher Vorteil wird hier durch das schwierigere Auf- und Absteigen vom Fahrrad wieder ausgemerzt. Die meisten Hybridräder sind in der Stadt unterwegs. Daher ist häufiges Auf- und Absteigen eher die Norm als die Ausnahme.


Werbung:

Auch interessant:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.