Unterlegscheibe

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Unterlegscheibe ist eine Scheibe (meist aus Metall) mit einem Loch in der Mitte. Im Fahrradumfeld gibt es verschiedene Arten von Unterlegscheiben, die unterschiedlichen Zwecken dienen:

verschiedene Unterlegscheiben
  • Flache Scheiben befinden sich zumeist zwischen der Mutter und einem Bauteil, gegen das die Mutter geschraubt wird. Bei den meisten Befestigungen, die mit einem Schraubendreher oder Schlüssel festgezogen werden, ist es notwendig, eine Unterlegscheibe zu benutzen, um die Oberfläche des Bauteil zu schützen. Flache Scheiben sollen den Druck auf eine größere Fläche verteilen.
  • Dickere Scheiben in unterschiedlichen Stärken sollen nur Abstand zwischen Mutter und Werkstück herstellen.
  • Schraubensicherungsscheiben sind sternförmig oder als Federringe ausgelegt. Diese wirken wie Sperrklinken gegen die Oberflächen von Mutter und Werkstück. Dadurch kann man die Mutter leicht festschrauben aber das Losschrauben oder -rütteln der Verbindung wird erschwert.
  • Zahnscheiben haben eine geriffelte und eine glatte Seite. Diese sind üblicherweise an Naben zu finden, die mit Muttern am Ausfallende gesichert sind. Dabei zeigt die glatte Seite zur Mutter und die geriffelte Seite zum Ausfallende. Diese verbeißt sich sozusagen in das Ausfallende und verhindert so das verrutschen der Achse.
  • Die Sicherungsscheibe ist eine Unterlegscheibe mit einer Nase, die in eine Aussparung greift. Diese Sicherungsscheiben werden für gewöhnlich zwischen einer geschraubten Lagerschale und einem Konus eingesetzt. Bei Sicherung mit einem Konterring wird die Sicherungsscheibe gegen das Lager gedrückt, ohne dass sich diese verdrehen kann. Man findet sie fast ausschließlich bei Gewindesteuersätzen. In manchen Lagern von Pedalen sind sie ebenso zu finden.
    Früher waren Sicherungsscheiben oft auf Nabenachsen zu finden, sind jedoch aus der Mode gekommen.
    Die HMW155 Sicherungsscheiben von Sturmey-Archer haben keine Nase, sondern eine abgeflachte Innenseite, die auf eine passenden nicht ganz runden Schaft gestülpt werden. Auch diese Scheiben sollen das Verdrehen von Teilen verhindern.


Werbung:

Auch interessant:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.