Crossover Schaltung

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei diesem Schaltungssystem sind die Sprünge zwischen den Kettenblättern annähernd so gering wie zwischen den Sprüngen der nebeinanderliegenden Ritzel. Dadurch hat man ein sehr einfaches Schaltmuster zur Verfügung und man muss nicht vorne und hinten gleichzeitig schalten, um Übersetzungssprünge klein zu halten.

Der Nachteil dieses Schaltungstyps ist natürich, dass man sehr viele doppelte Übersetzungsverhältnisse und weitaus weniger Spannweite zwischen dem kleinsten und größten Gang hat.


Werbung:

Auch interessant:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.