Drahtreifen

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Drahtreifen ist der gebräuchliche Reifentyp mit einem Schlauch. Dieser Typ besteht aus zwei Ringen aus Kevlar oder Stahl, die Wulste genannt werden. Diese Wulste werden mit einem Gewebe (meist aus Nylon) zusammengehalten. Diese Konstruktion wird in einer Gummimischung beschichtet, die an der Lauffläche meisten dicker ist.

Der Drahtreifen hat einen separaten Schlauch, der wie ein Ballon funktioniert. Dieser Schlauch passt in das Innere des Reifens. Der Reifen an sich wird so montiert, dass erst ein Wulst innen in die Felge gezogen wird. Die Felgenflanken bilden eine Art Vertiefung, in die der erste Wulst bei der Montage geschoben werden kann. Dadurch hat der zweite Wulst genügend Platz, um auch über den Felgenrand gezogen werden zu können, obwohl der Wulstdurchmesser kleiner ist als der Felgenaußendurchmesser.

Siehe auch


Werbung:

Auch interessant:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.