Flip-Flop-Nabe

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Surly 1x1 Flip-Flop-Nabe

Hierbei handelt es sich um eine Nabe, die auf jeder Seite ein Ritzel tragen kann. Bei einem Singlespeeder kann man so zwei verschiedene Gänge darstellen, in dem man das Laufrad ausbaut und andersherum wieder einbaut.

Es gibt drei verschiedene Arten von Flip-Flop-Naben:

  • free/free - beide Seiten haben ein Freilaufgewinde, eine Montage von starren Ritzeln ist nicht möglich (siehe Bild).
  • fixed/fixed - beide Seiten haben ein Ritzel- und ein Kontergewinde zur Montage von Bahnritzeln und Konterringen. Es können auch Freilaufritzel montiert werden.
  • fixed/free - nur eine Seite besitzt ein Kontergewinde.

Im BMX-Bereich versteht man unter Flip-Flop-Naben solche, die ein BSA-Gewinde zur Montage von Freilaufritzeln ab 16 Zähnen und auf der anderen Seite ein M30x1-Gewinde zur Montage von Freilaufritzeln von 14 oder 15 Zähnen haben.

Die häufigste Verwendung von Flip-Flop-Naben findet man bei Fixed Gear-Fahrrädern ("Fixies"). Viele Fixie-Fahrer haben auf einer Seite der Nabe ein Bahnritzel und auf der anderen Seite ein Freilaufritzel und drehen das Laufrad je nach Einsatzbereich um.

Siehe auch


Werbung:

Auch interessant:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.