Kabelbinder

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kabelbinder sind Befestigungsbänder aus Kunststoff, die ursprünglich dafür gedacht waren, elektrische Kabel zusammenzuhalten. Sie sind jedoch auch sehr nützlich, um Züge oder andere Dinge am Fahrrad zu halten. Ein Kabelbinder besteht aus einem gezahnten Kunststoffband und einer Einweg-Einrast-Öffnung an einem Ende. Man schiebt das (meist spitz zulaufende) Ende in diese Öffnung und zieht das Band fest. Der Rastmechanismus sorgt dafür, dass sich das Band nicht mehr öffnet.

Um den Kabelbinder richtig fest zu ziehen, sind flache Zangen sehr nützlich.

Im Fahrradbereich ist von der Verwendung durchsichtiger/weißer Kabelbinder abzuraten, da sie durch Einstrahlung von ultraviolettem Licht schneller verrotten.

Werbung:

Auch interessant:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.

Weitere interessante Artikel zum Thema Werkzeug