Parallelogramm

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Parallelogramm ist eine vierseitige geometrische Form, bei der die sich gegenüberliegenden Seiten gleichlang sind. Ein Rechteck ist ein besonderes Parallelogramm, bei dem alle Winkel genau 90° betragen.

Eine Parallelogrammverbindung mit Gelenken an den Ecken erlaubt es, die Winkel zu verändern und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass sich gegenüberliegende Seiten immer genau parallel zueinander bleiben. Dieser sehr nützliche Mechanismus wird für Schaltwerke eingesetzt. Beim Schaltwerk kann so der Käfig seitwärts bewegt werden und dabei parallel zur Kette bleiben. Dabei werden Reibungseffekte vermieden, wie sie bei den inzwischen ausgestorbenen Kolben-Schaltwerken üblich waren.

Die Parallelogrammverbindung wird auch bei manchen V-Brakes benutzt, um eine nahezu horizontale Bewegung der Bremsschuhe zu ermöglichen und den Winkel der Bremsschuhe konstant zu halten.


Werbung:

Auch interessant:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.