Schlauchlos

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schlauchlose („tubeless“) Laufräder werden vor allem am Mountainbike verwendet. Bei diesem System bilden Reifen und Felge eine dichte Luftkammer, ein herkömmlicher Schlauch wird nicht mehr benötigt.

Vorteile

  • Durch das Fehlen eines Schlauches entsteht ein Gewichtsvorteil
  • ein Luftverlust aufgrund von Schlauchdurchschlägen sog. Snake Bites ist nicht mehr möglich
  • der Luftdruck des Reifens kann niedriger als bei einem Schlauchsystem gewählt werden, was den Fahrkomfort und die Traktion auf weichen Untergründen (z. B. Sand und Schlamm) erhöht
  • ein Loch kann einfach durch die Verwendung herkömmlicher Flicken behoben werden

Nachteile

  • durch niedrigeren Luftdruck kann der Mantel ein direktes Durchschlagen auf die Felge nicht verhindern. Hierbei kann das Felgenhorn beschädigt werden.
  • bei Speichenbruch entstehen bei Systemlaufrädern höhere Kosten als bei einem konventionellen Laufrad mit Schlauch
  • es werden spezielle Felgen und Reifen benötigt
  • die Montage der Reifen erfordert einige Erfahrung und äußerste Sorgfalt
  • den leeren Reifen aufzupumpen ist oftmals nur mit schnell einströmendem Luftvolumen mittels (Druckluftkompressor) möglich

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Tubeless aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Weitere interessante Artikel zum Thema Reifen