Dyna Drive ®

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche

In den frühen 1980er Jahren entwickelte Shimano einen speziellen Kurbel/Pedalsatz, der ein größeres Gewinde für das Pedal hatte. Damit konnte man das Pedallager in das Pedalgewinde einbauen und sich auf diese Weise die Pedalachse sparen. Das System sollte die Biomechanik des Pedals verbessern, indem man die Unterseite des Fußs unter die gedachte Pedalachse verschob.

Das Gewinde war 1" x 24 tpi und entsprach dem 1" Steuersatzgewindemaß.

Die Idee war ganz gut, setzte sich aber nicht durch.

Werbung:

Auch interessant:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.

Weitere interessante Artikel zum Thema Shimano
Weitere interessante Artikel zum Thema Antriebstechnik