Raleigh-Felge

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Raleigh-Felge findet man bei höherwertigen Raleigh Drei-Gang-Rädern. Die Raleigh-Felge ähnelt der Westwood-Felge, nur mit dem Unterschied, dass sie flache Seiten und kantige Ecken hatte. Daher konnte man sie sowohl mit Zangenbremsen als auch mit Stangenbremsen benutzt werden können. Diese Art Felgen findet man zumeist bei ISO 590 mm (26" x 1 3/8") und kleineren Laufrädern.

Manchmal werden diese Felgen auch Westrick-Felge genannt. Das ist eine Wortkombination aus Westwood-Felge und Endrick-Felge. Westwood-Felgen sind nur für den Gebrauch mit Stangenbremsen und Endrick-Felgen nur für dem Gebrauch mit Zangenbremsen hergestellt. Die Westrick-Felge kann jedoch mit beiden Bremsentypen benutzt werden.

Sie kombinieren das erhöhte Mittelteil, das die Bremsschuhe vom Kontakt mit den Speichen abhält, mit den abgeflachten Flanken für die Felgenbremsen.

Raleigh-Felgen sind übernatürlich haltbar und sind vielleicht die stabilsten Felgen, die je hergestellt wurden.

Es gibt eine Kopie von Schwinn, die man bei älteren Chicago Schwinns findet. Schwinn benutzt jedoch den größeren 597 mm Felgenwirkdurchmesser, statt der 590 mm der meisten englischen Drei-Gang-Räder.


Werbung:

Auch interessant:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.