Shim

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Wort Shim ist aus dem Englischen entlehnt und bezeichnet eine Zwischenlage zumeist aus Blech, mit dem man zwei ineinander nicht exakt passenden Werkstücke passend zusammenfügen kann. Shims kommen im Fahrradbereich öfter bei Sattelstützen und Sattelrohren zum Einsatz, um eine zu dünne Sattelstütze in einem Sattelrohr klemmen zu können. Hierbei ist es allerdi9ngs ratsam, nicht mehr als 0,2 mm zu "überbrücken". Auch findet man Shims seltener bei Vorbauren. Entweder wird ein konventioneller Vorbau in einem Gabelschaft mittels eines Shims eingepasst (aus Sicherheitsgründen absolut nicht ratsam!) oder beispielsweise ein Aheadvorbau mit 1 1/8 Zoll Klemmung auf einen Gabelschaft von 1 Zoll eingepasst (nicht schön, aber dennoch machbar).

Werbung:

Weitere interessante Artikel zum Thema Lenkzone