Trommelbremse

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Trommelbremse ist eine handbetriebene Bremse, die in oder an die Nabe eines Laufrads montiert ist. Beim Bremsen drückt ein Bremsschuh gegen das Innere eine zylindirschen Trommel.

Diese Trommel kann sich innerhalb des übergroßen Nabenkörpers befinden oder kann seitlich mit Hilfe eines Gewindes, das dem eines Freilaufs ähnelt, an diese Nabe montiert sein.

Trommelbremsen sind im Motorrad und Automobilbereich recht verbreitet, jedoch findet man sie wegen ihres hohen Gewichts sehr selten bei Fahrrädern. Der größte Vorteil der Trommelbremse ist der, dass ihre Bremswirkung nicht von Regen beeinflusst wird. Trommelbremsen werden oft als Feststellbremse bei Tandems eingesetzt.

Siehe auch


Werbung:

Auch interessant:

Quellen

Dieser Artikel basiert auf dem Glossar von der Website Sheldon Browns. Der Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.