Regencape

Aus WikiPedalia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Regencape ist ein spezieller Überwurf für Fahrradfahrer, der den Fahrer in Fahrposition vor Regen schützt, ohne dass er sich z.B. in den Speichen verfangen kann. Meist hat er Daumenlöcher, damit man ihn leicht über den Lenker halten kann - evtl. kann man ihn auch an den Bremshebeln befestigen, um Handzeichen zu ermöglichen. Anders als ein konventionelles Regencape hat das Cape für Fahrradfahrer keine Haube, um die Sicht nicht zu beeinträchtigen, wenn man den Kopf dreht. Durch ein Regencape wird der Luftwiderstand deutlich erhöht. Das Regencape sollte nach unten offen sein, damit der Fahrer nicht in seinem eigenen Schweiß ertrinkt. In Kombination mit Schutzblechen, einem Schmutzfänger und einem Helmüberzug ist das Regencape perfekt, um den Fahrer bei Regen trocken zu halten.


Werbung:

Auch interessant:

Quellen