Einpressdimension: Unterschied zwischen den Versionen

(Initial)
 
(Kategorie in Vorlage)
 
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
Die ''Einpressdimension'' eines [[Steuerrohr]]s gibt vor, welchen [[gewindeloser Steuersatz|gewindelosen Steuersatz]] man in einen [[Rahmen]] verbauen kann. Der Rahmen gibt also vor, welche ''Einpresstiefe'' (wie weit ragt der Steuersatz in das Steuerrohr hinein) und welchen ''Steuersatz-Durchmesser'' (Außendurchmesser der [[Lagerschale]]) der Steuersatz haben muss, um mittels eines [[Steuersatz-Einpress-Werkzeug]]s mit dem Rahmen in Verbindung gebracht zu werden.  
 
Die ''Einpressdimension'' eines [[Steuerrohr]]s gibt vor, welchen [[gewindeloser Steuersatz|gewindelosen Steuersatz]] man in einen [[Rahmen]] verbauen kann. Der Rahmen gibt also vor, welche ''Einpresstiefe'' (wie weit ragt der Steuersatz in das Steuerrohr hinein) und welchen ''Steuersatz-Durchmesser'' (Außendurchmesser der [[Lagerschale]]) der Steuersatz haben muss, um mittels eines [[Steuersatz-Einpress-Werkzeug]]s mit dem Rahmen in Verbindung gebracht zu werden.  
 
 
Dabei können bei modernen Fahrrädern Sonderfälle auftreten, die dafür sorgen, dass man unterschiedliche Dimensionen an der Unter- und Oberseite des Steuerrohrs vorfindet ([[Tapered]]-Steuersatz).  
 
Dabei können bei modernen Fahrrädern Sonderfälle auftreten, die dafür sorgen, dass man unterschiedliche Dimensionen an der Unter- und Oberseite des Steuerrohrs vorfindet ([[Tapered]]-Steuersatz).  
  
Zeile 9: Zeile 8:
  
 
[[Kategorie:Glossar]]
 
[[Kategorie:Glossar]]
[[Kategorie:Lenkzone]]
+
{{Weitere Artikel Kategorie|categoryname=Steuersatz}}

Aktuelle Version vom 17. November 2016, 09:50 Uhr

Die Einpressdimension eines Steuerrohrs gibt vor, welchen gewindelosen Steuersatz man in einen Rahmen verbauen kann. Der Rahmen gibt also vor, welche Einpresstiefe (wie weit ragt der Steuersatz in das Steuerrohr hinein) und welchen Steuersatz-Durchmesser (Außendurchmesser der Lagerschale) der Steuersatz haben muss, um mittels eines Steuersatz-Einpress-Werkzeugs mit dem Rahmen in Verbindung gebracht zu werden. Dabei können bei modernen Fahrrädern Sonderfälle auftreten, die dafür sorgen, dass man unterschiedliche Dimensionen an der Unter- und Oberseite des Steuerrohrs vorfindet (Tapered-Steuersatz).

Siehe auch