Shimano Nexus und Alfine Achtgang-Naben: Unterschied zwischen den Versionen

K (Nexus 8-Gang Freilauf- und Rollerbrake-Modelle: Überschrift verlinkt)
K (typos)
 
Zeile 17: Zeile 17:
 
* [[:Kategorie:Shimano|Alle Shimano relevanten Artikel]]
 
* [[:Kategorie:Shimano|Alle Shimano relevanten Artikel]]
  
Es ist sicherlich sinnvoll, sich auch mit diesen Artikeln begleitend zu diesem zu beschäftigen. Für detaillierte Hinweise zu Montage von Ritzeln und dem Finden der richtigen Überstzungsbreite kann man sich im Abschnitt [[Alles_über_Nabenschaltungen#Ritzel_und_Kettenbl.C3.A4tter_ausw.C3.A4hlen|Ritzel und kettenblätter auswählen]] im allgemeinen Artikel zu Nabenschaltungen informieren.
+
Es ist sicherlich sinnvoll, sich auch mit diesen Artikeln begleitend zu diesem zu beschäftigen. Für detaillierte Hinweise zu Montage von Ritzeln und dem Finden der richtigen Übersetzungsbreite kann man sich im Abschnitt [[Alles_über_Nabenschaltungen#Ritzel_und_Kettenbl.C3.A4tter_ausw.C3.A4hlen|Ritzel und Kettenblätter auswählen]] im allgemeinen Artikel zu Nabenschaltungen informieren.
  
 
{{#widget:AdSenseT}}
 
{{#widget:AdSenseT}}

Aktuelle Version vom 13. Juni 2019, 12:54 Uhr

Dieser Artikel bezieht sich ausschließlich auf Shimano Achtgangnabenschaltungen. Es gibt einen allgmeineren Artikel auf dieser Seite, der sich generell über Technische Informationen zu Nexus und Alfine Drei-, Vier-, Sieben-, Acht- und Elfgangnaben auslässt. Insbesondere werden folgende Tehmenbereiche abgedeckt:

Schnittmodell einer Nexus Nabenschaltung

Weiterhin gibt es auf diesen Seiten noch allgemeinere Artikel zu folgenden Themen:

Es ist sicherlich sinnvoll, sich auch mit diesen Artikeln begleitend zu diesem zu beschäftigen. Für detaillierte Hinweise zu Montage von Ritzeln und dem Finden der richtigen Übersetzungsbreite kann man sich im Abschnitt Ritzel und Kettenblätter auswählen im allgemeinen Artikel zu Nabenschaltungen informieren.

Werbung:

Übersetzungsbandbreiten

Hinter Nexus verbirgt sich eine ganze Familie an Bauteilen, von denen die Nexus Inter 8 Achtgangnabenschaltung eine ist. Die Alfine Achtgangnabe ist ein sehr ähnliches, höherwertiges Modell, das auch eine Scheibenbremsenaufnahme hat.

Die Gesamtebandbreite der Shimano Achtgangnaben ist 307%. Die Abstufung der Gänge ist etwas unregelmäßig:

Übersetzung 0,527 0,644 0,748 0,851 1,000 1,223 1,419 1,615
Abstufung 22,3% 16,0% 13,9% 17,5% 22,3% 16,0% 13,9%

Im Vergleich hat die Nexus Siebengangnabe eine Bandbreite von 244% und die Abstufungen sind etwas gleichmäßiger:

Übersetzung 0,632 0,741 0,843 0,989 1,145 1,335 1,545
Abstufung 17,3% 13,8% 17,3% 15,8% 16,6% 15,8%
Siehe auch

Wann muss eine Nabe repariert werden?

Die Nexus und Alfine Achtgangnaben sind robuster als zumindest die älteren Siebenagang-Modelle. Aber auch sie haben bekannte Fehlerquellen und auch bekannte Methoden, diesen Fehlern vorzubeugen.

Aaron Goss, von Aaron's Bicycle Repair, berichtet:

Ein gelegentliches Klappern bei einer Shimano Achtgangnabe ist normal. Es handelt sich dabei um das rotierenden Sonnenrad, das in die Achsensperrklinken einklinkt. Sogar wenn man sehr vorsichtig pedaliert hört man das Geräusch bzw. kann das spüren, es ist nur weniger laut. Je härter man während des Schaltvorgangs oder kurz danach pedaliert, desto lauter wird das Geräusch. das Geräusch verändert sich mit zunehmendem Alter der Nabe. Komplettes Reinigen und Schmieren stellt normalerweise die Funktion wie im Neuzustand wieder her. Dennoch kann man über einen längeren Gebrauch der Nabe eine leichte Änderung des Geräuschs erwarten.

Manchmal kann die Schaltfeder auf der Achse schwach werden oder die Buchse, die die Sperrklinken anhebt, kann verklemmen, wenn sie verschleißt. Das kann man beheben, indem man die Achseneinheit tauscht oder die Nabe grunderneuert.

Man sollte darauf acht geben, dass man die Kraft auf die Pedale etwas reduziert, wenn man schaltet. Wenn man Kraft auf eine nur teilweise eingeklinkte Sperrklinke gibt, kann diese beschädigt werden. Stoßlasten können auch andere Teile des Achsaufbaus beschädigen. Auf der Webseite von Aaron werden Bilder von Achsen gezeigt, die typische Defekte aufweisen. Er empfiehlt zudem, bergauf nicht im Stehen zu fahren, sondern herunterzuschalten und zu spinnen.

Der wahrscheinlich häufigste Fehler wird durch mangelnde Schmierung hervorgerufen, so dass die Nabe durch Wasser und Schmutz kontaminiert wird.

Montage- und Umbauanleitungen

Verlinkung zu Montage- und Umbauanleitungen folgen später in diesem Abschnitt. An dieser Stelle fangen wir mit allgemeineren Informationen an.

Die Nexus Achtgang-Naben haben normalerweise ab Werk einen Mutternabstand von 132 bis 135 mm. Siehe auch Shimanos Mutternabstanstabelle für Nexus Naben. Man kann diesen Abstand beim Nexus Rollerbrake/Freilauf-Modell auf 126mm reduzieren, indem man die Rollerbrake weglässt und dünnere Kontermuttern einsetzt. Dazu findet man mehr im Artikel Das 1x1 der Shimano Rollerbrake. das funktioniert nicht bei den Rücktrittbremsen- oder Scheibenbremsenmodellen und auch nicht bei den Alfine Naben.

Der innenliegen Mechanismus dieser Naben ist komplex. Der übliche Reparaturweg ist es, das Innenleben in seiner Gesamtheit zu tauschen. Shimano deutet an, dass es wenig Austauschbarkeiten zwischen Modellen mit verschiednene Nabenkörpern gibt. Daz kann man in diesem alten Supportdokument aus dem Jahr 2013 mehr erfahren. Solange die Nabe der gleichen Serie entstammt, kann man das Innenleben einer alten Nabe durch ein Neues ersetzen (mit oder ohne Rücktrittbremse, gleiche Zahl von Rollengesperren. Dabei sollte man auf einige Unterschiede achten, die den Aufbau der Nabe anders gestalten können. Shimano erklärt in diesem Dokument die innenliegenden Unterschiede. Mehr Details zu Austauschbarkeiten finden sich später in diesem Artikel.

Shimano verkauft Achsaufbauten nur als Einheiten und liefert keine Neuaufbauanleitungen. Man kann sie jedoch aus Versehen oder als Teilespender auseinanderbauen. Auf der Webseite von Aaron's Bike Repair findet man Neuaufbauenleitungen für die Achsenaufbauten.

Die rechtsliegende Lagerabdeckung der Nabe ist empfindlich gegenüber Verschmutzungen durch Wasser. Die werksseitige Schmierung ist nicht ausreichend. Daher ist Nachschmieren ratsam - auch bei einer neuen Nabe. das macht späteres Reinigen und Wiederaufbauen einfacher.

Die rechtsliegende Lagerabdeckung wird als Ersatzteil in einigen Ersatzteillisten aufgeführt. Die alte musste man aus der Nabe extrahieren und eine neue wird eingepresst. Wenn Du das erfolgreich schaffst, würden wir uns über eine bebilderte Anleitung freuen, denn diese Reparatur kann ein ganzes Laufrad retten!

Schmiere niemals den Schaltarm. Dazu gibt es weiter Hinweise im Artikel Technische Informationen zu Nexus und Alfine Drei-, Vier-, Sieben-, Acht- und Elfgangnaben

Die einfacheren Modelle haben eine Rastung und Sperrklinken auf der linken Seite des internen Mechanismus sowie eine Rollengesperre in der Mitte. Die hochwertigen Modelle haben zwei oder drei Rollengesperre statt nur einem. Das ist nur einen geringe Effizienzverbesserung. Das ist allerdings leiser als der Sperrklinkenmechanismus und der Mechanimus greift schneller nach dem freilaufen lassen oder nach einem Gangwecchsel. Rücktrittbremsenmodelle haben zumeist ein Rollengesperre.

Ein rotes Band auf dem Gehäuse identifziert eine Nexus Nabe mit Nadellagern mit höherer Effizienz. Die niedrigere Effizienz im vierten Gang im Vergleich zum fünften Gang ist merklich bei eine Nexus Achtgang-Nabe mit einfach gelagerten Getrieben. Getriebe mit Nadellager und solche mit einfachen Lagern lassen sich durch ihr Erscheinungsbild selbst im zusammengebauten Zustand der Gangträger unterscheiden.

Die SG-8R20, SG-8R22 und SG-8R31 haben jeweils einfache Lager. Die SG-8R25, SG-8R27 und SG-8R45 haben jeweils Nadellager. Wie andere Modelle mit Rollengesperre an der linken Seite haben auch die Modelle SG-8R30, SG-8R31, SG-8R35 und SG-C6000 einfache Lager. Die Modelle the SG-8R36, SG-8R55, SG-8R56, SG-C6010 und SG-C6060 haben Nadellager. Alle Alfine Naben haben Getriebe mit Wälzlagern.

Schleppfeder

Eine Schleppfeder bringt weitere Aspekte und wird sogar bei manchen Modellen ohne Rücktrittbremse benutzt, um das Eingreifen des Rollegesperres zu verbessern. Bruce Dance meint dazu:

Die Alfine SG-S500 basierenden Modelle (Naben und Laufradsätze) haben jeweils eine "A" und eine "B" Version. Die "A" Versionen haben Innenleben mit zwei Rollengesperren. Das heißt, sie haben Sperrklinken auf der rechten Seite und das Hauptrollengesperre (Mitte des Nabenkörpers) wird durch eine Schleppfeder vorgespannt, die in den Nabenkörper eingesetzt wird (Diesen AUfabeu findet man auch bei den meisten Rücktrittbremsenversionen und bei Nexus Naben mit Sperrklinken wie zum Beispiel SG-8R25 und SG-8R27).

(Das Bild links zeigt eine Schleppfeder, wie sie in den Nabenkörper eingesetzt werden sollte).

Ein Unterschied der SG-5500-A Naben (und mancher Nexus Modelle) ist der Umstand, dass die Rollenhalteringe mit Zinnen bewehrt sind - die Spitzen nach links herausragen und die Schleppfeder mitnehmen. Dahingegen haben die Nexus SG-8R25 und SG-8R27 (Rollerbrake/auch bremsenlos, später mit Rücktrittbremse und auch Alfine) Naben keine Zinnenbewehrung auf ihren Rollenhalteringen. Stattdessen haben sie einen Vorsprung an der Trägereinheit. Diese Zinnenbewehrung kann sehr leicht beschädigt werden.

Es gibt eine Teileliste der SG-S500 "A" Versionen auf der Website von Paul Lange (inzwischen im Internet Archive), die hilfreich die Austauschbarkeiten mit einigen Nexus 8 Nabenvarianten aufzeigt.

Es gibt umfangŕeiche Möglichkeiten der Austauschbarkeit zwischen Nabenkörpern und Innereien, die durch die gleiche Zahl der Rollengesperre vorgegeben ist. Während man normalerweise ein Gesperre mit vorgespannter Feder in einen Nabenkörper, der für eine Schleppfeder vorgesehen ist, einbauen kann und man nur die Schleppfeder entfernen muss, ist umgekehrt der Einbeu eines Innenlebens, das mit Schleppfder vorgespannt wird, in einen Nabenkörper, der nicht dafür vorgesehen ist, nicht zuverlässig möglich, falls das überhaupt funktioniert, weil man keinen Platz für die Schleppfeder hat.


Nexus und Alfine Achsen

Während die Achsaufbauten zum größten Teil identisch sind, ist ein Abschnitt der linken Seite der Alfineachse (s. Bild rechts) wie auch bei einigen anderen, deutlich dicker, um den Biegekräften durch die optionale Scheibenbremse zu widerstehen. Der linkssseite Lagerkonusder Alfine wird auf den dickeren Teil der Achse geschraubt. Die Alfine benötigt einen größeren Mutternabstand als die Nexus Nabe ohne Rollerbrake. Es gibt eine größere Zahl an Teilenummern für linksseitige Lagerkonen. Eine freie Zusammenstellung der Teile ist Dein eigenes Risiko.

Die Rollerbrake- und Rücktrittbremsen sind wasserdicht, schleifen jedoch leicht, wenn sie nicht aktiviert werden. Wenn also Effizienz eine Rolle spielt, sollte man sie vermeiden. Sie überhitzen leicht, wenn man sie auf langen Bergabfahrten benutzt. Es ist nicht ganz sicher, ob Rücktrittbremsenmodelle Nadellager haben.

Bei allen Nexus und Alfine Achtgangnaben außer der S7000-Serie (Alfine) gilt, dass im kleinsten Gang der Schaltzug locker ist. Bei der S7000 Serie ist es umgekehrt und der Aufbau von Schaltarm und Achse sind signifikant anders.

Bruce Dance gibt folgende Warnung:

Sehr leicht können sich Einzelteile (Sperrklinken oder Lagerkugeln) lösen, während man die Naben zusammensetzt. Beispielsweise fallen gerne die Lagerkugel(n) aus dem Ring während man Zusammenbaut oder eine Wartung durchführt (sobald die Lagervorspannung gelöst wird). Daraus resultiert sehr oft eine Zerstörung der Nabeninnenteile - insbesondere bei den einfachen oder doppelten Rollengesperren mit dem Sperrklinkenantrieb auf der rechten Seite, weil die Kugeln zwischen die Sperrklinken geraten und sie abbrechen.

Daher gebe ich den Ratschlag an alle, mdie an diesen Naben arbeiten, die Innereien nur mit demontiertem Ritzel und Staubkappe durchzuführen. Dabei sollte man immer darauf Acht geben, dass alle Lagerkugeln am Platz sind und dass die Koneneinstellung erledigt sind, bevor man die Staubkappen einsetzt. Ähnliches gilt, falls die Nabe den Sperrklinkenantrieb auf der linken Seite hat (für die Gänge eins bis fünf). Die Innereien sollten rückwärts rotiert werden, wenn man sie einsetzt. Anderenfalls könnten Sperrklinken herausfallen.

Ich habe bereits eine Nabe gesehen, bei sich ein Rollengesperre losgerissen hat (wahrscheinlich schon ab Werk falsch zusammengebaut, weil das während der Wartung eher nicht passiert) und der Nabenkörper zu kleinen Stücken zerschlagen hat. Ganz schön hässlich.

Shimano hat Informationen zu den meisten (aber nicht allen) Acht-Gang-Modellen.Diese Naben wurden einigen kleineren Designänderungen unterzogen, die in neue Modellnummern und Teileinkompatibilitäten mündeten. Nabenteilenummern beginnen mit SG aber es gibt auch andere Teile, die gelistet sind. Dazu gehören auch Bremsen und Schalthebel.

Die folgenden Seiten gibt es in mehreren Sprachen. Oben rechts gibt es jeweils die Möglichkeit die Sprache zu ändern. Wo möglich, sind hier die Deutschen Seiten verlinkt, sonst die Englischsprachigen.

Einige Shimano Händlerhandbücher bieten Informationen zu Montage, Einstellungen und Wartung neuerer Naben an:

Modellnummern sind wie folgt gebildet:

  • SG-S7xxx, zum Beispiel die DG-S7000 für neuere Alfine (Scheibenbremsen) Naben
  • SG-S5xx für ältere Alfinenaben
  • SG-C6xxx für neuere Nexusnaben. Diese können eine Aufnahme für eine Rollerbrake, eine Rücktrittbremse oder Gewinde für eine bandbremse haben. das häng vom individuellen Modell ab.
  • SG-8Rxx für ältere Nexis Freilauf-/Rollerbrakenaben. Die erste Stelle nach dem R repräsentiert die Serie und gibt die Zahl der Rollengesperre wieder und ob die Nabe zugangesteuert oder für elektrsiches Schalten vorgesehen ist. Kompatibilitäten gibt überwiegend nur innerhalb einer Serie.
  • SG-8Cxx für ältere Nexus Rücktrittbremsenmodelle

Bei Shimano sind Informationsblätter individuell für frühere Naben verfügbar. Die folgenden Tabellen listen Naben jeder Serie individuell nach Alter sortiert (neu nach älter) auf und beschreibt ihre Unterschiede. Dabei wird auf verschiedene Quellen verlinkt. Die Spalte Dokumentation verlinkt auf verfügbare Informationen. Händlerhandbücher mit Informationen, die viele Naben gemeinsam haben, werden ausgelassen. Shimano hat eine Reparaturanleitung nur für ein einziges Modell zur Verfügung gestellt, aber andere Naben dürften Ähnlichkeiten haben.

Um herauszufinden, welche Bauteile aus neueren Modellen in ältere passen, muss man mittels der Suchfunktion im Browser auf dieser Seite nach Vorkommen der Modellbezeichnung suchen. Kompatibilitäten können auf weitere Naben kaskadieren. Auf Kleinteileebene kann es noch mehr Austauschbarkeiten geben als man hier sieht. Ersatzteile für einige alte Modelle können inzwischen vergriffen sein.

Es gibt einige Austauschbarkeiten zwischen Alfine und Nexus Modellen. Wenn die Modellbezeichnung in der Austauschbarkeitsspalte in kursiv gedruckt ist, ist das gesamte Innenleben austauschbar.

Siehe auch

Alfine 8-Gang Scheibenbremsen- und bremsenlose Modelle

Modellbezeichnung Kenndaten Dokumentation Motoreinheit/
Schaltarm
Austauschbarkeit
SG-S7051-8 Elektrische (Di2) Schaltung. Zu großen teilen kompatibel mit der SG-7001-8. Allerdings sind Achsaufabuten und rechtsseitiger Konus unterschiedlich. Ersatzteilliste,
Explosionszeichnung,
Handbücher
MU-S705 SG-7001-8
SG-S7001-8 Nutzt den CJ-7000 Schaltarm mit dem Zugeingan oberhalb der Achse. Ersatzteilliste,
Explosionszeichnung,
Handbücher
CJ-S7000 SG-7000,
SM-7000,
SG-C6000-8D
SG-S7000-8
und
SM-S7000
Überwiegend kompatibel mit S501, allerdings sind Achsaufbau und Schaltarmabweichend. Ersatzteilliste,
Explosionszeichnung,
Handbücher
CJ-S7000 SG-S501
SG-S505 Elektrische (Di2) Schaltung. Die meisten Teile sind kompatibel mit der S501. Ersatzteilliste,
Explosionszeichnung,
Handbücher
MU-S705 SG-S501
SG-S705 (11-Gang)
SG-S501 Drie Rollengepserre, vollständig kompatibel mit der S500. Ersatzteilliste,
Explosionszeichnung

Montageanleitung (PDF/englisch)
CJ-8S20 SG-S500
SG-S500 Zwei Rollengesperre (Typ A ); Drei Rollengesperre (Typ B). Typ A hat eine Schleppfeder und bezinnten Rollengesperreaufbau. (Siehe dazu auch den Kommentar von Bruce Dance). Ersatzteilliste,
Explosionszeichnung

Montageanleitung (PDF/englisch)
CJ-8S20 Typ A: SG-8R20 SR-8R25
Typ B: SGS-500 Typ A, SG-8R35, SG-8R30
WH-S501-8D Achtgang Hinterrad; Drei Rollengesperre Ersatzteillisten,
Explosionszeichnung,
Wartungsanleitung
CJ-8S20 WH-S500-8D (Typ A, Typ B),
SG-S500 (Typ B)
WH-S501-V-8D Achtgang Hinterrad; Drei Rollengesperre Ersatzteillisten,
Explosionszeichnung,
Wartungsanleitung
CJ-8S20 WH-S500-V-8D (Typ A, Typ B),
SG-8R35
WH-S500-8D Zwei Rollengesperre (Typ A ); Drei Rollengesperre (Typ B). Typ A hat eine Schleppfeder und bezinnten Rollengesperreaufbau. (Siehe dazu auch den Kommentar von Bruce Dance). Ersatzteilliste, Explosionszeichnung (Typ B)

Typ A: siehe SG-S500
Montageanleitung (PDF/englisch)
CJ-8S20 WH-S500-V-8D (Typ A, Typ B),
SG-8R35
WH-S500-V-8D Zwei Rollengesperre (Typ A ); Drei Rollengesperre (Typ B). Typ A hat eine Schleppfeder und bezinnten Rollengesperreaufbau. (Siehe dazu auch den Kommentar von Bruce Dance). Ersatzteillisten, Explosionszeichnung

Typ A siehe: SG-S500
Montageanleitung (PDF/englisch)
CJ-8S20 WH-S500-V-8D (Typ A),
SG-8R35


Nexus 8-Gang Freilauf- und Rollerbrake-Modelle

Modellbezeichnung Kenndaten Dokumentation Motoreinheit/
Schaltarm
Austauschbarkeit
SG-C6061-8R,
SG-6061-8V
Elektrische Schaltung, drei Rollengesperre, Rollerbrake Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher MU-S705 SG-C6060-8R
SG-C6010-8R
SG-C6061-8D Elektrische Schaltung, drei Rollegesperre, der Nabenkörper scheint eine Centerlock Scheibenbremsaufnahme zu haben. Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher MU-S705 SG-C6060-8D
SG-C6060-8R,
SG-6060-8V
Elektrische Schaltung, drei Rollegesperre, Rollerbrake/bremsenlos Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher MU-S705 SG-C6010-8R
SG-C6000-8R
SG-C6060-8D Elektrische Schaltung, drei Rollegesperre, Nabenkörper ist für Bandbremse(?) und bremsenlosen Betrieb vorbereitet zu sein. Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher MU-S705 SG-C6060-8R
SG-C6000-8D
SG-S505
SG-C6011-8R,
SG-C6011-8V
Drei Rollegesperre, Rollerbrake/bremsenlos Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher CJ-8S20 SG-C6010-8R
SG-C6000-8R
SG-C6000-8V
SG-C6010-8R,
SG-6010-8V
Drei Rollegesperre, Rollerbrake/bremsenlos Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher CJ-8S20 SG-8R36
SG-8R31
SG-C6001-8D Drei Rollegesperre, Bandbremse (? - wird in der Explosionszeichnung nicht gezeigt)/bremsenlos Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher CJ-8S20 SG-C6000-8D
SG-C6001-8R,
SG-6001-8V
Drei Rollegesperre, Rollerbrake/bremsenlos. Vollständig kompatibel mit den Modellen SG-6000-8R, SG-6000-8V und SG-6010-8R. Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher CJ-8S20 SG-C6000-8R
SG-C6000-8V
SG-C6010-8R
SG-C6000-8D Drei Rollegesperre, Bandbremse (? - wird in der Explosionszeichnung nicht gezeigt)/bremseblos Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher CJ-8S20 SG-C6000-8R
SG-C6000-8V
SG-S7000-8
SG-C6000-8R,
SG-6000-8V
Drei Rollegesperre, Rollerbrake/bremsenlos. Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher CJ-8S20 SG-8R36
SG-8R31
SG-8R60,
SR-8R60-VS
Elektrische Schaltung, drei Rollengesperre, Rollerbrake/bremsenlos Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher MU-S705 Keine Informationen
SG-8R56 Elektrische Schaltung, drei Rollengesperre, Rollerbrake/bremsenlos Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher
Monatgeanleitung (PDF/englisch)
Montage der rechten Staubkappe B (PDF)
MU-8S40 SG-8R55
SG-8R55 Elektrische Schaltung, drei Rollengesperre, Rollerbrake/bremsenlos Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher
Montage der rechten Staubkappe B (PDF)
MU-8S40 SG-8R45
SG-8R45 Ein außenliegendes Rollegesperre, Rollerbrake/bremsenlos, Elektrische Schaltung Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher
Montage der rechten Staubkappe B (PDF)
MU-8S40 SG-8R25
G-8R27
SG-8R36,
SG-8R36-VS
Drei Rollegesperre, Rollerbrake/bremsenlos. Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher CJ-8S20 SG-8R35
SG-8R31
SG-8R35 Drei Rollegesperre, Rollerbrake/bremsenlos. Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher
Montageanleitung (PDF/englisch)
CJ-8S20 SG-8R25
SG-8R27
SG-8R30
SG-8R31,
SG-8R31-VS
Drei Rollegesperre, Rollerbrake/bremsenlos. Ersatzteilliste, Explosionszeichnung
Montageanleitung (PDF/englisch)
CJ-8S20 SG-8R36
SG-8R35
SG-8R30
SG-8R30 Drei Rollegesperre, Rollerbrake/bremsenlos. Ersatzteilliste, Explosionszeichnung
Montageanleitung (PDF/englisch)
CJ-8S20 SG-8R35
SG-8R22
SG-8R20
SG-8C22
SG-8C20
SG-8R27 Ein außenliegendes Rollegesperre, Rollerbrake/bremsenlos Ersatzteilliste, Explosionszeichnung
Montageanleitung (PDF/englisch)
CJ-8S20 SG-8R25
SG-8R22
SG-8R20
SG-8R25 Ein außenliegendes Rollegesperre, Rollerbrake/bremsenlos Ersatzteilliste, Explosionszeichnung
Montageanleitung (PDF/englisch)
CJ-8S20 SG-8R27
SG-8R22
SG-8R20
SG-8R22 Ein außenliegendes Rollegesperre, Rollerbrake/bremsenlos Ersatzteilliste, Explosionszeichnung
Montageanleitung (PDF/englisch)
CJ-8S20 SG-8R27
SG-8R25
SG-8R20
SG-8R20 Ein außenliegendes Rollegesperre, Rollerbrake/bremsenlos Ersatzteilliste, Explosionszeichnung (PDF/englisch)
...für die Version mit Riemenantreib (PDF/englisch)
Wiederaufbauanleitung von der Shimano Website (PDF/englisch)
Wiederaufbauanleitung auf der Website Sheldon Browns (englisch)
CJ-8S20 SG-8R27
SG-8R25
SG-8R22
WH-8R25 Achtgang-Hinterrad; nur für Felgenbremsen; ein außenliegendes Rollengesperre Ersatzteilliste, Explosionszeichnung (PDF/englisch)
Montageanleitung (PDF/englisch)
CJ-8S20 Keine aufgelistet, scheint aber ähnlich zum Modell SG-8R22 zu sein.


Nexus 8-Gang Rücktrittbremsenmodelle

Modellbezeichnung Kenndaten Dokumentation Motoreinheit/
Schaltarm
Austauschbarkeit
SG-C6061-8CD Elektrische Schaltung, ein außenliegendes Rollengesperre, Rücktrittbremse und Scheibenbremsenrotor! Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher MU-S705 Nichts aufgelistet aber vermutlich kompatibel mit Modell SG-C6060-8CD
SG-C6061-8C Elektrische Schaltung, ein außenliegens Rollengesperre, Rücktrittbremse Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher MU-S705 SG-C6060-8C
SG-C6060-8CD Elektrische Schaltung, ein außenliegendes Rollengesperre, Rücktrittbremse und Scheibenbremsenrotor! Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher MU-S705 SG-C6060-8C
SG-C6000-8CD
SG-C6060-8C Elektrische Schaltung, ein außenliegens Rollengesperre, Rücktrittbremse. Teilweise kompatibel zu den Modellen SG-C6060-8R und SG-C6000-8C Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher MU-S705 SG-C6000-8C
SG-C6060-8R
SG-C6001-8CD Ein außenliegendes Rollengesperre, Rücktrittbremse und Scheibenbremsenrotor! Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher CJ-8S20 SG-C6060-8CD
SG-C6000-8D Ein außenliegendes Rollengesperre, Scheibenbremsenrotor Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher CJ-8S20 SG-C6000-8C
SG-C6000-8CD Ein außenliegendes Rollengesperre, Rücktrittbremse und Scheibenbremsenrotor! Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher CJ-8S20 SG-C6000-8C
SG-C6000-8C Ein außenliegendes Rollengesperre, Rücktrittbremse Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher CJ-8S20 SG-8C31
SG-8C22
SG-8C20
Nexus SG-8C56 Ein außenliegendes Rollengesperre, Rücktrittbremse, elektrische Schaltung Ersatzteilliste, Explosionszeichnung
Montageanleitung (PDF/englisch)
MU-8S40 SG-8C45
Nexus SG-8C45 Ein außenliegendes Rollengesperre, Rücktrittbremse, elektrische Schaltung Ersatzteilliste, Explosionszeichnung MU-8S40 Nichts aufgelistet, aber ähnlich zum Modell SG-8C56
Nexus SG-8C31 Ein außenliegendes Rollengesperre, Rücktrittbremse Ersatzteilliste, Explosionszeichnung, Handbücher
Montageanleitung (PDF/englisch)
Rücktrittbremsenanleitung (PDF/englisch)
CJ-8S20 SG-8C22
SG-8C20
Nexus SG-8C22 Ein außenliegendes Rollengesperre, Rücktrittbremse Ersatzteilliste, Explosionszeichnung CJ-8S20 SG-8C20
Nexus SG-8C20 Ein außenliegendes Rollengesperre, Rücktrittbremse Ersatzteilliste, Explosionszeichnung CJ-8S20 Nichts aufgelistet aber vermutlich kompatibel zum Modell SG-8C22


Umbau eine existierenden Fahrrads

Manchmal kann es möglich sein, ein existierendes Fahrrad auf die Verwendung einer Nexus Nabe umzubauen.

Sheldon Brown hat sein 1970er Raleigh International auf eine Nexus Achtgangnabe umgerüstet.
Er mochte die Achtgangversion mehr als die Siebengangversion.

Sheldon Browns Nexus Raleigh International

Sheldon Browns Nexus Raleigh International

Idealerweise hat der Rahmen eine Einbauweite zwischen 127 und 135 mm, damit die Nexusnabe passt. Ältere Fahrräder sind üblicherweise enger als dieses Maß. Bei Stahlrahmen [Cromoly) ist es normalerweise möglich, das hintere Rahmendreieck aufzuweiten. Jeder gute Fahrradmechaniker kann das machen oder man kann sich auch selbst daran trauen und den Rahmen aufweiten. Alfinenaben benötigen in jedem Fall 135 mm Einbauweite.

Wie früher schon erwähnt, wenn man die Rollerbrake weglässt, kann man auch auf eine Einbauweite von 126mm heruntergehen. Das hat Sheldon Brown bei seinem Nexus-Fahrrad so gemacht. Die Rollerbrake ist ein separates Modul, das beim kauf der Nabe nicht einmal montiert ist. Das Bremsenmodul wäre am Flansch beim Einspeichen der Nabe im Weg. Daher muss es erst nach Fertigstellen des Laufrads montiert werden.

Siehe auch

Quelle

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Shimano Nexus and Alfine 8-Speed Hubs von der Website Sheldon Browns. Originalautor des Artikels ist Sheldon Brown.